Agentur Leistungen Produkte Blog

Ratgeber Online Marketing

Weil wir Sie nicht im Regen stehen lassen.

Wie Sie in Google My Business kommen und warum das wichtig für Ihre Reichweite ist

Wie Sie in Google My Business kommen und warum das wichtig für Ihre Reichweite ist

Sie kennen es sicher, dass Sie bei Google Suchanfragen auf der rechten Seite direkt Unternehmensinformationen zu Ihrem Suchtreffer erhalten. Das ist entscheidend, da auf diese Stelle bereits viele potentielle Kunden schauen. In diesem Artiel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie in 30 Minuten zu der Möglichkeit gelangen, dass Google Sie ebenso hier anzeigt.


Sicherlich können Sie sich vorstellen, dass Google möglichst viel über Ihr Unternehmen wissen will, um seine Suchergebnisse mit einer hohen Trefferquote darzustellen. Dabei wertet es vor allem Ihre Webseite aus und versucht hier zu erkennen, um welche Themen es sich handelt. Die Optimierung hier ist wichtig für Ihre Platzierung in der Suchmaschine, entscheidend dazu beitragen können Sie jedoch bereits mit einfachen Handgriffen.

So bietet Ihnen „Google my Business“ (früher „Google Places“) die Möglichkeit, Ihr Unternehmen Google direkt vorzustellen. Das hat einerseits den Vorteil, dass Google Sie genauer kennt und zuordnen kann, andererseits aber auch eine direkte Platzierung neben den Suchergebnissen in Form einer Visitenkarte.

12 Schritte zum einen Google Places Eintrag

1. Öffnen Sie https://www.google.com/business/ und starten Sie über "Unternehmen eintragen".

2. Suchen Sie Ihr Unternehmen auf der Karte, indem Sie die Suche von Google Maps verwenden

3. Hinterlegen Sie jetzt Ihre Geschäftsinformationen

4. Google wird von Ihnen wissen wollen, in welchem Umfeld Sie Ihre Dienstleistungen oder Produkte anbieten. Sollten Sie deutschlandweit agieren, wählen Sie einen entsprechend großen Radius. Für Google ist das insofern interessant, dass Sie vor allem dort als Treffer erscheinen, wo Sie tatsächlich aktiv sind. Sucht ein Kunde in Kassel nach einem Restaurant, wird er in erster Linie auch Kasseler Ergebnisse geliefert bekommen.

5. Sie müssen nun die AGB von Google bestätigen

6. Jetzt erfolgt ein interessanter Schritt, denn der Online Riese nutzt nun den herkömmlichen Postweg um Sie zu identifizieren. Google wird Ihnen in den nächsten 3-5 Werktagen eine Postkarte zusenden, in der ein Bestätigungslink enthalten ist. Dieser Code ist wichtig und Sie sollten darauf achten, dass die Postkarte tatsächlich Sie als Empfänger erreicht. Denn nur mit Bestätigung des Codes (Siehe nachfolgende Abschnitte) wird Ihr Unternehmen tatsächlich eingetragen. Aber warum macht Google dies nicht einfach mit einer E-Mail Bestätigung wie bei allen anderen Services? Der Hintergrund ist, dass Google nicht weiß, ob Sie tatäschlich der Inhaber sind, der sich hinter der E-Mail Adresse verbirgt. Während Ihre Geschäftsadresse eindeutig ist und nur Sie erreichen kann, könnte ein Konkurrent von Ihnen eine ähnliche Web Adresse anmelden und sich als Sie ausgeben. Das ist beim Postweg nahezu ausgeschlossen.

7. Obwohl der Code noch auf dem Weg zu Ihnen ist, können Sie bereits mit der Einrichtung fortfahren. Google führt Sie in einigen Schritten zu Ihrem Unternehmensprofil. Was Sie nun im Grunde erhalten - ob Sie es mögen oder nicht - ist ein Google Plus Account. Google Plus ist ein ähnliches soziales Netzwerk wie Facebook & Co. Sie legen hier ein Geschäftsprofil an. Sie müssen es jedoch aus Sicht von Google Places nicht weiter nutzen. Ich empfehle Ihnen aber zumindest die Einrichtung von einem Logo und weiteren Informationen, wie man Sie erreichen kann. Denn diese Informationen werden auch auf der Google Trefferliste angezeigt.

8. Hier hinterlegen Sie Ihr Logo. Achten Sie auf eine optimale Darstellung, es wird hitnerher in jedem Google Treffer dargestellt.

9. Gerade Homepage und E-mail Adresse können sehr wichtig sein. Sie sollten diese Informationen in jedem Fall hinterlegen. Verwenden Sie als Emailadresse eine möglichst allgemein gehaltene wie info@ oder kontakt@. Nutzen Sie hier keine persönlichen Adressen.

10. Einige Wort über Ihr Unternehmen kann helfen, sie schneller zu identifizieren. Sagen Sie kurz und knapp wobei es bei Ihren Produkten oder Dienstleistung geht. Versuchen Sie es in einem Schlsussatz damit abzurunden, dass Sie einen Grund angeben, warum man ausgerechnet auf SIE zugehen sollte. Das lockt potentielle neue Kunden.

11. Nach einigen Werktagen werden Sie Post erhalten haben. Eine Postkarte von Google, die verschlossen ist, enthält Ihren persönlichen Code, den Sie bestätigen müssen. Die Seite hierfür lautet google.com/supportmybusiness. Anschließend kann es einige Zeit dauern, bis Sie schlussendlich in der Suche erscheinen.

So kann Platform7 mediadesign Sie unterstützen

Gerne unterstützen wir Sie bei der Platzierung Ihres Unternehmens in Google, beraten Sie bei Google My Business und zeigen Ihnen optimale Lösungen auf, wie Sie Ihr Unternehmen nach vorne bringen. Sprechen Sie uns an.

Samuel Schmidt

Gründer und Inhaber von Platform7 mediadesign, aktiv seit 2005